Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde zum 25. Mai 2018 wirksam. Die Ethikkommission der TUM empfiehlt folgendes Vorgehen:

Weiterlesen ...

Zufallsbefunde im Rahmen wissenschaftlicher Studien sind nicht selten. Bei Hirn-MRT-Untersuchung von Probanden werden in 1 – 8% der Fälle solche Befunde erhoben. Bei MRTs anderer Organe ist diese Quote noch höher, bei Ganzkörper-MRTs kann sie bis 30% betragen.

Weiterlesen ...

Soll im Rahmen Ihres Forschungsprojektes Biomaterial in eine Datenbank eingelagert werden, sind Patienteninformation und Einverständniserklärung nach dem Mustertext des Arbeitskreises Medizinischer Ethikkommissionen in der Bundesrepublik Deutschland zu formulieren.

Weiterlesen ...